B-Zw 05 "Wohngebiet beim Mönchenberge" (Jena-Zwätzen)

  • Einleitungsbeschluss: 26.03.2014
  • Abwägungsbeschluss: 14.12.2016
  • Satzungsbeschluss: 14.12.2016
  • Rechtskraft durch öffentliche Bekanntmachung: 29.06.2017

Mit dieser Planung wurde ein untergenutztes Gebiet überplant, auf dem ein zuletzt als Studentenwohnheim betriebenes Gebäude sowie eine ganze Anzahl in sehr schlechtem Zustand befindlicher leerstehender Gebäude vorhanden waren. Während das Wohnheim in die Planung integriert wurde, erfolgte eine innerhalb des Planungsprozesses eine Neustrukturierung des Gebietes.

Vorgesehen sind 4 Wohnquartiere, die durch eine Anliegerstraße von der Naumburger Straße her erschlossen sind und eine zweite Zu- und Ausfahrt zum Flurweg aufweist. Der ruhende Verkehr soll in Tiefgraragen unter den Quartieren untergebracht werden; oberirdisches Parken ist nur sehr eingeschränkt zugelassen. Insgesamt entstehen etwa 300 Wohnungen.

Den Auftakt in das Gebiet bildet ein Platzbereich an der künftigen Straßenbahnhaltestelle, an dem Geschäftsunterlagerungen vorgesehen sind.

Das Wohngebiet ist so konzipiert, dass eine Durchwegung in alle Himmelsrichtungen möglich ist, so dass auch Anwohner im Umfeld das Gebiet durchqueren können. Die West-Ost-Achse reicht dabei vom Platzbereich an der Naumburger Straße hin zur offenen Landschaft am Heiligenberg. Darüber hinaus soll der in Nord-Süd-Richtung verlaufende Geh- und Radweg den westlichen Abschluss des Gebietes bilden und die beiden Ortsteile Löbstedt und Zwätzen auf kurzem Wege miteinander verbinden.

Mit der Umsetzung von Erschließungsmaßnahmen wurde begonnen (Stand: August 2017).

Die als Download beigefügten Unterlagen dienen lediglich der Information. Maßgeblich ist ausschließlich das beim Fachdienst Stadtplanung einsehbare rechtskräftige Planexemplar.